In allen traditionellen Kulturen haben Klänge eine rituelle Bedeutung. Besonders ausgeprägt ist das Wissen um die Wirkung von Klängen in der buddhistischen und hinduistischen Tradition, wo der Klang der Silbe "Om" heilig ist, und als tranzendenter Urklang angesehen wird. So gibt es im Hinduismus die Vorstellung, dass unser Universum aus den Vibrationen des "Om" entstanden sei. Aber auch in alten östlichen Philosophien gibt es die Annahme, dass sich der Mensch aus Klang heraus entwickelt habe.

 

Schwingungsprinzip

Das Bewusstsein über die Wirkung von Klängen, spiegelt sich in der östlichen Heilkunst, die auf dem Schwingungsprinzip basiert, wieder. Bereits vor 5000 Jahren, setzte man in Indien die Kraft der Klänge zur Heilung ein. Ausgehend von diesem alten Wissen, und neuen Erkenntnissen über die Wirkung von Musik auf Psyche und Körper, hat Peter Hess die Klangmassage entwickelt.

 

Weiterführende Artikel: Klangmassage Anwendungsbereiche Stimmgabeln  Nähere Infos

 


 

 

 

Mondkalender

20. Juli 2018
Mond im Skorpion
+ waschen, putzen, gießen
- Haarschnitt, Zahnbehandlung
Mondphasen 2018

Orakel

Panoptikum

Baumhoroskop

ULME: 15. bis 25. Juli Die gleichförmig gewachsene

Gäste

We have 70 guests and no members online