Foto: aufgenommen in der Goddess Hall, Glastonbury

Mit Beltane (30. April bis 20. Juni) kommen wir in eine Zeit, die immer wieder als eine der wichtigsten des Jahres genannt wird. In der Tat ist Beltane etwas Besonderes, öffnet sich doch an den Tagen um den 30. April - wie zu Samhain - das Tor zur Anderswelt. Oder um in der Sprache Avalons zu bleiben, lichten sich die Nebel.

Anders als zu Samhain geht es zu Beltane nicht darum Abschied zu nehmen, sondern etwas zu begrüßen: unsere Seele!

Nach Spring Equinox, wo alles zum Leben erwacht und mit voller Kraft nach außen dringt, ist Beltane die Zeit der Liebe, Befruchtung und sexuellen Vereinigung, in der wir durch die Durchlässigkeit zur Anderswelt stärker als sonst mit dem Großen und Ganzen verbunden sind und unsere Seele "das Kommando" übernimmt.

Beltane wird oft mit wilden Orgien und ausgelassenen Festen in Verbindung gebracht, und es ist auch so, dass zu dieser Zeit unser Bedürfnis nach dem Miteinander und der Vereinigung besonders stark spürbar ist. Dies sollte jedoch nicht damit verwechselt werden, dass wir zu Beltane im Kollektiv verwirrt sind. Das verstärkte "sich dem Anderen öffnen" hängt vielmehr damit zusammen, dass die Tore zur Anderswelt offen stehen und wir dadurch einen unverfälschten Zugang zu uns selbst haben.

Der Grund, weswegen wir uns zu Beltane leichter als sonst in "verrückte" Abenteuer stürzen liegt demnach darin, dass unsere wahren Bedürfnisse und Wünsche nicht von unserem Verstand "diszipliniert" werden, sondern sein dürfen.

Es kommt oftmals vor, dass wir einige Monate nach Beltane nicht verstehen, warum wir zu dieser Zeit empfunden oder gehandelt haben, wie wir es taten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir nach Beltane wieder "normal" sind, sondern einfach, dass sich die Tore zur Anderswelt wieder geschlossen haben, und uns unsere Seele nicht mehr in dieser Form zugänglich ist.

Es heißt oft, dass sich zu Beltane die Seelen wieder erkennen und zueinander finden. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass dem auch so ist. Beltane ist die Zeit im Jahreskreis in der unsere Seele zeigt wonach sie bedarf. Jene Zeit, in der "ist" was sonst von unserem Verstand, unserem sozialen Umfeld oder unserem Wertesystem aus nicht sein darf.

Dies kann eine große Herausforderung sein, und dennoch geht es darum, dass wir unserer Seele vertrauen.

Mit dem Öffnen der Tore, mit dem Lichten der Nebel, bereitet uns Beltane ein großes Geschenk, mit dem wir achtsam und liebevoll umgehen sollten. 

Es sind nicht die Wünsche unserer Seele die Verwirrung bringen, sondern die Denkmuster unseres Verstandes.

zurück zum Jahreskreis

weiter zu:

 Samhain,Yule,Imbolc, Spring Equinox, Litha, Lammas,Mabon 

 

 

 

Mondkalender

23. Oktober 2017
Mond im Schützen
+ düngen, ernten, Pflanzenschnitt n
- jäten
Mondphasen 2017

Orakel

Panoptikum

Baumhoroskop

  AHORN: 14. bis 23. Oktober Der stattliche

Gäste

We have 114 guests and no members online